Gibt es ein Handball-Gen ?

08.11.2010

Gibt es ein Handball-Gen?
Eigentlich ist das Wandern im Verein eine tolle Sache. Besonders wenn man etwas älter ist und nicht mehr an seine Leistungsgrenzen gehen kann. Wer nun glaubt, dass dabei nur zur körperlichen Ertüchtigung beigetragen wird, weiß nicht, dass auch Wohlbefinden, Kommunikation und Gehirntraining eine wichtige Rolle spielen.Ich wandere also mit einem Urbräuschter und Freund, wir reden über alles Mögliche und in diesen Tagen besonders über Fußball. Kein Wunder nach den tollen Leistungen, die unsere Kicker bei der letzten Weltmeisterschaft abgeliefert haben. Mittendrin fragt er dann: Wie lange lebst du schon in Braunshardt? Die Antwort 38 Jahre, warum fragst du? Siehst du, sagt er beim Weiterlaufen, du bist im Ort anerkannt und hast es sogar bis in den Hauptvorstand des TSV geschafft - aber die Gnade der Bräuschter Geburt wird dir vorbehalten bleiben. Ich schaue ihn verdutzt an und frage: Was soll mir das bringen? Die Antwort kommt mit überlegenem Lächeln: Dann hättest du auch das Handball-Gen.Darauf kommt unser Redefluss ins stocken und ich laufe wortlos weiter. Da kommt ein Ereignis in meinem Gedächtnis hoch: Ich strebe der Sporthalle in Braunshardt entgegen. Die sonst fast leere Strasse ist voller PKW. In der Eingangshalle stauen sich die Menschen. Ich entdecke jede Menge Prominente, schüttele einem früheren Landrat die Hand, begrüße eine frühere Bundesministerin. Vertreter der Stadt und Mitglieder fast aller Parteien des Landtages plaudern an Stehtischen. Als ich durch das Gewühl auf die Spielfläche schauen kann, erfasst mich ein großes Erstaunen: Quer durch die Halle sind von den Kleinsten bis zu den Großen die Handballspieler des TSV aufgereiht. Zwanzig Mannschaften erfahren die Zuschauer vom Moderator, die von 40 Betreuern trainiert werden, insgesamt an die 400 Sportler. Welch eine Logistik und täglicher Aufwand steckt dahinter um all diesen Jugendlichen eine sportliche Perspektive zu geben. Und für diese Leistung erhält die HSG eine hohe Auszeichnung, ausgewählt aus tausenden von Vereinen. Staunend nehme ich diese Bilder in mich auf und verspüre eine Gänsehaut. Unglaublich was von dieser Abteilung mit einem cleveren Abteilungsleiter und seinen Helfern auf die Beine gestellt wird - wirklich eine Auszeichnung wert!!Ich komme beim Wandern in die Realität zurück und sinne darüber nach ob es wirklich in Braunshardt das Handball-Gen gibt. Sind doch auch Weiterstädter und Worfelder in der HSG. Egal, wenn die neue Runde beginnt werde ich meinen TSV Schal rauskramen und mich in die Halle begeben. Dort erwarten mich die Mitbegründer des “Bräuschter Handballwunders”, die sich heute noch regelmäßig im Sportheim treffen und sogar zusammen auf die Kieler Woche fahren. Diese älteren Herren werde ich dann auf der Tribüne zwischen den Torjubelschreien befragen. Sie sollen mir helfen auf der Suche nach dem Handball-Gen.
Rolf Pohl, Schriftführer des TSV Braunshardt

<< zurück

Auszeichnungen

Schlappekicker-Preis 2012 Sportkreis Groß-Gerau Sterne des Sports Darmstädter Sportstiftung DHB Deutscher Handballbund Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011

Sponsoren