mE-2 beweist tolle Moral

11.03.2019

Fast wäre das Unfassbare geglückt.....

......und Leon hätte bei seinem ersten Pflichtspiel in letzter Sekunde auch gleich den Siegtreffer erzielt. Aber leider mussten sich die Jungs des Jahrgangs 2009 die 2 Punkte mit dem Gegner aus dem Odenwald teilen.

Letztlich war es ein genauso harter Fight wie in der Partie unmittelbar zuvor, und das Unentschieden geht aufgrund des Spielverlaufs durchaus in Ordnung.
Dass sie kämpfen können wie ihre älteren Kameraden stellten sie angesichts eines zwischenzeitlichen 6-Tore-Rückstands unter Beweis.

Die überwiegend aus starken Mädels bestehende Mannschaft des TSV Gadernheim legte los wie die Feuerwehr und ging schnell mit 3 Toren in Führung. Die Abwehr um Ersatzkapitän Ben, Mika und Dennis hatte zunächst Mühe den notwendigen Zugriff auf die flinken Angreiferinnen zu finden. Im weiteren Spielverlauf gelang dies aber besser, da auch Vincent im Tor gewohnt starker Rückhalt war.

Angesichts des Halbzeitstands von 6:5 nahmen die WBW-Jungs des Trainergespanns Vivien Holler und Steffen Körner die Partie wohl dann doch etwas auf die leichte Schulter - anders lässt sich der erwähnte zwischenzeitliche 6-Tore-Vorsprung der Gäste nicht erklären.

Zu weit standen sie von ihrem Gegenspieler weg, und liefen immer wieder in gefährliche Gadernheimer Konter. Dennis und Mika, die bereits vierzig Minuten Spitzenspiel in den Knochen hatten, rissen die Partie nun an sich sorgten zwischenzeitlich sogar für eine 15:14 Führung. Gekonnt suchten sie die Lücken und führten die Jüngeren an, in dem sie sie geschickt in Szene setzten. Leider konnte der knappe Vorsprung nicht über die Zeit gerettet werden, und man muss sich mit der Punkteteilung abfinden.

Im Schlusskreis hob Trainer Steffen Körner dann auch die Aufholjagd und die tolle Moral der Mannschaft hervor. Jeder kann stolz auf das Erreichte sein. Bei weiter so hoher Trainingsbeteiligung werden auch in Zukunft bestimmt noch mehr Punkte zuhause behalten.

Es spielten: Mattis Dislich, Finley Katt, Yehia Mjendel, Ben Berneaud, Alessandro Wagner, Leon Schick, Tobias Schiemann, Vincent Brücker, Dennis Flach und Mika Patella

Halbzeitstand: 6:5 Endergebnis: 15:15

 

<< zurück

Auszeichnungen

Schlappekicker-Preis 2012 Darmstädter Sportstiftung Sportkreis Groß-Gerau Sterne des Sports Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 DHB Deutscher Handballbund

Sponsoren