Erster Saisonsieg nicht vergönnt

08.04.2019

Halbzeit: 10:20, Endstand: 23:32

Auch bei der TSG Ober-Eschbach war ihnen der erste Saisonsieg nicht vergönnt. Schon zur Halbzeit mit zehn Toren hinten liegend, mussten die Handballerinnen der HSG WBW eine weitere Niederlage hinnehmen in der Dritten Liga Ost. Die zweite Hälfte konnten sie zwar für sich entscheiden. Am Ende fiel das Ergebnis mit 23:32 (10:20) dennoch deutlich aus.

Vor eigenem Publikum hatte sich der als Absteiger feststehende Tabellenletzte eigentlich viel vorgenommen. „Ober-Eschbach hat uns aber mit einer sehr offensiven 3:3-Deckung gleich den Schneid abgekauft“, sah Trainerin Jackie Johnson ihre Manschaft nach fünf Minuten bereits mit 1:5 in Rückstand geraten.
Die hochmotivierten Gäste, die noch um den Klassenerhalt kämpfen, zwangen das WBW-Team immer wieder zu Fehlern. Dem hohen Tempo des Gegners nicht gewachsen, musste die HSG schon früh viele schnelle Tore hinnehmen und die TSG bis zur 20. Minute auf 16:6 ziehen lassen. „Da war die Messe schon wieder gelesen“, stellte Jackson fest.

Nach dem 10:20 zur Pause lief es dann zwar besser bei ihrer Mannschaft. „Da haben wir mehr Zugriff auf das Spiel gekriegt.“ Vor allem Isa Graebling zeigte nach ihrer Verletzungspause einmal mehr großen Einsatz. „Sie hat vorbildlich gekämpft und war stark eins gegen eins“, hob ihre Trainerin hervor. Mehr als auf neun Tore konnten die WBW-Handballerinnen den Abstand aber nicht mehr verkürzen.

Spielfilm: 0:2, 1:5, 3:5, 4:7, 4:10, 6:12, 6:16, 8:17, (10:20), 12:22, 13:27, 18:28, 20:30, 23:32.

WBW-Tore: Celina Schwarzkopf (10/6), Deborah Berge (3), Fabienne Wamser (3), Nicole Hartweck (2), Patricia Becker (2/1), Isa Graebling (2), Sonja Zorenc.

<< zurück

Auszeichnungen

Sportkreis Groß-Gerau Darmstädter Sportstiftung Sterne des Sports Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 Schlappekicker-Preis 2012 DHB Deutscher Handballbund

Sponsoren