Spiel und Spaß bei der HSG

14.08.2019

So lässt sich das vergangene Wochenende der ersten Männermannschaft der Handballabteilung beschreiben. Zur ungewohnten Zeit an einem Freitagabend stand ein Testspiel bei der HSG Goldstein / Schwanheim 2 auf dem Vorbereitungsplan. Verzichten musste man bei dem Spiel aus verschiedenen Gründen auf einige Akteure und auch das Trainergespann musste sich entschuldigen.

Anpfiff war um 20:30 Uhr, sodass eine gewisse Müdigkeit in der Anfangsphase entschuldigt werden konnte. Unentschuldbar war jedoch, selbst für die zweite Garde, dass es nach 15 gespielten Minuten gerade mal 1:3 für die HSG stand. Man konnte von Glück reden, dass der Gegner mit seinen Chancen ebenso fahrlässig umging und zumeist am gut aufgelegten David Pawlus im Tor scheiterte. Dennoch waren die Abspiel- und Fangfehler einfach viel zu hoch. Die Gastgeber wechselten ihrerseits munter durch und brachten nun die Abwehr der HSG etwas durcheinander. Über 4:3 setzten sich die Gastgeber aus dem Frankfurter Stadtteil zur Halbzeit auf 9:4 ab.

In der zweiten Hälfte sollten die Chancen konsequent genutzt werden, um sich hier achtbar aus der Affäre zu ziehen. Im laufenden Spiel zeigte sich dann auch ein konditioneller Vorteil der HSG und und Tor um Tor konnte der Rückstand aufgeholt werden, bis Kevin Gruber den Ausgleich zum 14:14 erzielen konnte. In der Folge blieb das Spiel eng und konnte erst durch drei Tore in Folge der HSG kurz vor Schluss mit 19:21 für die Gäste aus Braunshardt entschieden werden. Am Ende blieb ein Pflichtsieg der HSG ohne Glanz.

Es spielten (und trafen): David Pawlus und Matthias Schuhmacher (im Tor), Niels Jäger (4), Julius Schafhausen (4), Kevin Gruber (4/1), Christian Flick (4/1), Jonathan Ackermann (3), Haiko Thöny (2) und Ole Brand


Zum Ausgleich auf die sportliche Herausforderung trafen sich die Spieler der ersten Herren zu einem etwas anderen Termin am Samstag wieder. Um die Nachmittagszeit traf man sich an der heimischen Sporthalle um gemeinsam nach Darmstadt zu einer Partie Lasertag aufzubrechen. Nach einer kurzen Einweisung wurde schnell klar, dass man, je kleiner man ist, umso mehr Chancen in diesem Bereich hat. Unter anderem wurden die Spieler von Familien mit ihren Kindern in die Schranken verwiesen. Dennoch blieb am Ende der Spaß bei allen vorhanden und bei einem gemeinsamen Abschluss im Braustüb`l in Darmstadt wurde noch einmal über den Tag sinniert. Auch so kann Mannschaftssport gehen.

 

Am kommenden Wochenende trifft sich die Mannschaft zu einem gemeinsamen Trainingslager und testet auch hier wieder einige Spielabläufe. Am Samstag ist um 18:00 Uhr in der Halle der Albrecht-Dürer-Schule die zweite Vertretung der TGB Darmstadt zu Gast und am Sonntag um 18:00 Uhr die TUS Nordenstedt. Gerne darf die Mannschaft hier von Unterstützern angefeuert werden.

<< zurück

Auszeichnungen

Sterne des Sports Darmstädter Sportstiftung Sportkreis Groß-Gerau Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 DHB Deutscher Handballbund Schlappekicker-Preis 2012

Sponsoren