Auswärtssieg der Herren

23.09.2019

Halbzeit: 11:16; Endstand 26:31

Zwei mal zwei macht vier .....  

wusste damals schon Pipi Langstrumpf. Dass die HSG in dieses Lied nach zwei Spieltagen mit einstimmen kann, war so wohl nicht zu erwarten. Nach der Auswärtsfahrt am vergangenen Sonntag zur HSG Weschnitztal nach Mörlenbach lohnt sich ein Blick auf die Tabelle. Die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden besitzt nach zwei Spielen die optimale Ausbeute von vier Punkten. Bis dahin war es jedoch ein weiter Weg.

Krankheitsbedingt musste man spontan noch die Ausfälle von Haiko Thöny und Niels Jäger verkraften. Jan Heinrich rückte in den Kader nach. Beim Aufwärmen zeigte sich schon die Fokussierung und die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft wurde auch auf das Feld übertragen. Die HSG baute sich schnell ein kleines Polster auf und als Thiemo Schulz in der 12. Minute zum 2:6 traf, sahen sich die Gastgeber gezwungen, sich in einem Time Out neu zu formieren. Leider ließ sich die HSG zu sehr davon beeinflussen und in der Folge kamen die Hausherren bis zur 21. Minute auf 9:11 heran. Sicherlich auch begünstigt, von dem viel zu langsamen Abwehrverhalten der Dreierstädter, das zurecht diverse Zeitstrafen nach sich zog. Erst ab der 26. Minute besann sich die Mannschaft wieder auf die eigenen Stärken und auch durch den Rückhalt von David Pawlus stellte ein Vier-Tore-Lauf zum 11:16 Halbzeitstand.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte ebenfalls der HSG und erneut spielten Luca Vatter und Thiemo Schulz im Rückraum, sowie Alexander Claus am Kreis stark auf. In der 36. Minute stand es nun schon 11:20, was schon einer Vorentscheidung gleich kam. Dass die zweite Hälfte jedoch anstatt entspannter eher ruppiger wurde, zeigte auch die Statistik der Zeitstrafen. Allein neun Zeitstrafen in der zweiten Hälfte bedeuteten, dass sich die Mannschaften hier nichts schenkten. Allerdings verwaltete die HSG ihren Vorsprung souverän und lies die Gastgeber nicht mehr näher als auf fünf Tore heran kommen und am Ende einen 26:31 Erfolg feiern.

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr gilt es nun, die bisher gezeigte Leistung zu bestätigen, wenn die TG aus Eberstadt in der heimischen Halle in Braunshardt zu Gast ist. Über Unterstützung von den Rängen würde sich die Mannschaft sicherlich freuen.

Es spielten (und trafen): David Pawlus und Matthias Schumacher (im Tor), Luca Vatter (8), Thiemo Schulz (8/3), Julian Behrens (3), Julian Pallakst (3), Leon Marschall (3), Jan Heinrich (2), Oliver Kleikemper (2), Alexander Claus (1), Ole Brand (1), Jonathan Ackermann und Julius Schafhausen

 

<< zurück

Auszeichnungen

Sportkreis Groß-Gerau Sterne des Sports DHB Deutscher Handballbund Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 Darmstädter Sportstiftung Schlappekicker-Preis 2012

Sponsoren