Erster Rückschlag für die Herren 1

30.09.2019

Halbzeit: 15:11; Endstand: 24:24

Mit zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen war die HSG optimal in die Saison gestartet. Im dritten Spiel sollten die Weichen gestellt werden, um sich frühzeitig von den hinteren Plätzen zu distanzieren. Am vergangenen Sonntag war die Turngemeinschaft aus Eberstadt zu Gast in der heimischen Halle in Braunshardt. In der letzten Runde tat man sich gegen die Gäste enorm schwer, vor allem das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis sollte man unterbinden.

Durch Niels Jäger auf der vorgezogenen Position setzte man den Rückraum der Eberstädter von Beginn an unter Druck und die Abwehr kam so zu einfach Ballgewinnen. Auch entschärfte David Pawlus im Tor wiederholt Bälle von den Außenpositionen. Im Angriff zeigte sich die HSG in Spiellaune und gerade Marc Ständner am Kreis oder Julian Behrens auf links außen profitierten von schönen Anspielen. In der zwölften Minute stand ein komfortables 9:4 für die Heimmanschaft auf der Anzeigetafel. Die Gäste versuchten sich nun in einer Auszeit neu zu formieren und wie so häufig in der Saison kam die HSG damit nicht zurecht. Im Angriff wurde ein ums andere Mal eher schön als effektiv gespielt, was leider nicht zum Erfolg führte. Dafür holten die Gäste Tor um Tor auf, bis der Spielstand in der 20. Minute beim Stand von 9:9 egalisiert war. Erst jetzt fuhr ein „Hallo-Wach-Effekt“ wieder durch die Mannschaft und sie verwandelte die Schönspielerei zurück in Effizienz. Oliver Schielke traf in dieser Phase aus allen Lagen und zur Pause baute die HSG sich eine 15:11 Führung auf.

Den Vorsprung verwaltete man zu Beginn der zweiten Hälfte souverän, ehe sich die HSG erneut eine Schwächephase zwischen der 40. und 50. Minute erlaubte. Von 19:14 kamen die Gäste hier wieder auf 22:21 heran. Thiemo Schulz traf noch einmal zu einem zwei Tore Vorsprung, ehe es nun hektisch wurde. Durch unnötige Zeitstrafen dezimierte sich die HSG selbst und spielte so nun teilweise in doppelter Unterzahl. Allein David Pawlus ist es zu danken, dass sich das Spiel nicht komplett drehte. Gerade jetzt hielt er drei Strafwürfe hintereinander. Dennoch schafften die Gäste es, in der 58. Minute zum 23:23 auszugleichen. Im folgenden Angriff erzielte Schulz erneut den Führungstreffer, jedoch konnte die Abwehr auch den erneuten Ausgleich in der letzten Minute nicht mehr verhindern.

Nachdem man sehr gut in das Spiel gestartet war zeigte sich, dass die Mannschaft nicht konstant genug über 60 Minuten gegen einen Gegner spielen konnte, der niemals an das Aufgeben dachte. Durch das Unentschieden muss die HSG in dieser Spielzeit zum ersten Mal einen Punkt abgeben. Nun hat die HSG ein Wochenende spielfrei, ehe es am 13.10.2019 um 16 Uhr in Pfungstadt zur Wiedergutmachung kommen soll.

Es spielten (und trafen): David Pawlus und Matthias Schumacher (im Tor), Luca Vatter (5), Thiemo Schulz (5/1), Oliver Schielke (4), Niels Jäger (4/3), Marc Ständner (3), Leon Marschall (2), Julian Behrens (1), Alexander Claus, Jonathan Ackermann, Julian Pallakst, Julius Schafhausen und Ole Brand

<< zurück

Auszeichnungen

DHB Deutscher Handballbund Sportkreis Groß-Gerau Darmstädter Sportstiftung Schlappekicker-Preis 2012 Sterne des Sports Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011

Sponsoren