Spiel, Spaß und Spannung zurück bei der HSG

02.03.2020

Halbzeit: 14:14; Endstand: 29:28

Am vergangenen Wochenende hatte die HSG die Vertretung der Landesligahandballer der TuS Griesheim zu Gast. Im Hinspiel zeigte die TuS der HSG einige Grenzen auf, setzte sich damals verdient mit 26:21 durch. Wenn eine Wiedergutmachung noch kein Ansporn für die Jungs der Dreierspielgemeinschaft war, dann sollte es auf jeden Fall die Tabelle sein. Durch unnötige Punktverluste muss man definitiv mit einem Auge nach unten schielen und jeder Erfolg tut gut um die Lage zu entspannen. 13 gesunde und anwesende Spieler standen dem Trainergespann Kühnel / Heinrich zur Verfügung. Und diese Spieler starteten auch sehr gut in das Spiel.

Thiemo Schulz stellte alleine in den ersten Minuten eine 3:0 Führung her. Nun kamen erst die Gäste ins Spiel und verkürzten ihrerseits auf 3:2. Durch einen Strafwurf baute Schulz das Polster allerdings wieder etwas aus. In der darauffolgenden Spielzeit bekamen die Spieler der HSG aber immer weniger den, nun wacher agierenden, Rückraum der Gäste in den Griff. Griesheim konnte das Spiel wieder ausgleichen und einem Torerfolg einer Mannschaft folgte sogleich ein Tor der anderen. Mit einem leistungsgerechten 14:14 ging es in die Pause. Keine Mannschaft konnte sich zwingend absetzen, die HSG eben auch aufgrund eines Einbruchs nach einem guten Start.

Leider verschlief die HSG, wie so oft in dieser Runde, die Anfangsphase der zweiten Hälfte. Lasse Tiede und Matthias Schubert spielten die Abwehr der HSG nun fast schwindelig und bis zur 45. Minute setzte Griesheim sich auf ein 19:24 ab. Wer jedoch jetzt mit einem Einbruch der HSG rechnete wurde tief enttäuscht. Kristian Kubat ersetzte David Pawlus im Tor und plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft. Oliver Schielke und Thiemo Schulz zogen die Fäden im Angriff und bedienten so auch immer wieder Enrico Pittaro am Kreis. In der Abwehr wurde nun für den Nebenmann mitgearbeitet und Tor um Tor kämpften sich die Mannen in Gelb wieder heran. In der 55. Minute erzielte Julian Behrens den 27:27 Ausgleich. Als Thiemo Schulz 90 Sekunden vor Schluss durch einen Strafwurf sogar die 29:28 Führung erzielte, war die Mannschaft nicht mehr zu halten. Die letzten Angriffe der Gäste wurden gemeinsam abgewehrt und am Ende durfte sich die Mannschaft über zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt freuen. Der Sieg ist am Ende nicht unverdient, da die Mannschaft gerade in der letzten Viertelstunde eine herausragende Moral und Willen gezeigt hat.

Am kommenden Sonntag ist man um 14:00 Uhr schon zum Auswärtsspiel bei der HSG Langen 2 gefragt. Über Unterstützung von den Rängen würde sich die Mannschaft sicherlich freuen.

Es spielten (und trafen): David Pawlus und Kristian Kubat (im Tor), Thiemo Schulz (11/5), Oliver Schielke (7), Enrico Pittaro (3), Julian Behrens (3), Niels Jäger (2), Alexander Claus (1), Leon Marschall (1), Jonathan Ackermann (1), Ole Brand, Jannik Busch und Jan Heinrich

<< zurück

Auszeichnungen

Sterne des Sports DHB Deutscher Handballbund Darmstädter Sportstiftung Schlappekicker-Preis 2012 Sportkreis Groß-Gerau Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011

Sponsoren