Neuntes Neujahrsfeuer der Handballjugend brannte schnell nieder

15.01.2011

Auch in diesem Jahr sammelten die Handballer die Christbäume ein

Das traditionelle Christbaumsammeln der Handballjugend der HSG WBW stand dieses Jahr für Samstag, den 15. Januar wieder auf dem Programm. Die sechs Fahrzeuge, welche unentgeltlich von Malermeister Norbert Storm, Garten- und Landschaftsbau Kai Hoffmann, der Gärtnerei Brunner, Andreas Mettin, Erich Reinheimer und Werner Bundschuh zur Verfügung gestellt wurden, begannen am Samstag Morgen mit dem Einsammeln der Bäume in Weiterstadt. An die 50 Kinder und Jugendtrainer machten sich gemeinsam mit zahlreichen Eltern in Weiterstadt an die Arbeit. Gemeinsam mit den vom TSV Blasorchester in Braunshardt eingesammelten Bäumen wuchs der Feuerberg mit jeder Wagenladung weiter und erreichte bis zur Mittagszeit eine beachtliche Größe.
Nachdem alle ihre Bezirke fertig hatten, trafen sie die jungen Handballer mit den weiteren Helfern in der Garage der Metzgerei Heinz Becker zur Stärkung mit Eintopf, Würstchen und Getränken. Wie in all den Jahren zuvor präsentierte sich der Wettergott wieder als Freund der Handballer und so konnten die zahlreichen Weidschder und Bräuschder bei leichten Plusgraden mit einem kleinen Spaziergang zum Neujahrsfeuer marschieren, um von den Handballern mit Glühwein, Punsch, Brezeln und Würstchen versorgt zu werden, ehe das Neujahrsfeuer entfacht wurde. Die trockenen Tannenbäume entzündeten sich schnell und der große Feuerberg schrumpfte rasch zu einem kleinen Feuerhaufen, der noch bis in den Abend hinein loderte. Die Besucher des Neujahrsfeuers genossen Ihren Glühwein und die Wärme des Feuers, ehe sie nach zahlreichen Gesprächen am Feldrand wieder nach Hause spazierten.

Dank gilt insbesondere der Metzgerei Heinz Becker, die ihre Räumlichkeiten sowie wie alle Jahre ihr Gelände als Logistikzentrum zur Verfügung gestellt hatte. Zudem den Firmen für die Fahrzeuge, der Stadt Weiterstadt für die Erlaubnis zur Durchführung des traditionellen Neujahrsfeuers, allen Helferinnen und Helfern die wiederholt zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben sowie den „Weidschdern und Bräuschdern“, die durch ihre Christbaumspende und den Besuch des Neujahrsfeuers die Jugendarbeit der Handballer unterstützt haben. Sollte der eine oder andere Christbaum beim Sammeln in Weiterstadt vergessen worden sein, so wird hierfür um Verständnis gebeten.

<< zurück

Auszeichnungen

Sportkreis Groß-Gerau Sterne des Sports Darmstädter Sportstiftung Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 Schlappekicker-Preis 2012 DHB Deutscher Handballbund

Sponsoren