Event der besonderen Art

07.12.2019

Ninja Warrior Games in Braunshardter Sporthalle

In Anlehnung an „Ninja Warrior Germany“, veranstaltet der Jugendausschuss des TSV Braunshardt in Kooperation mit der HSG WBW am 30. November einen „Braunshardter sportlichen Wettkampf-Tag“. Insgesamt 9 Mannschaften der Jugendabteilungen des TSV und der HSG konnten nach dem Vorbild der bekannten RTL-Fernsehshow ihre Kräfte messen. Im Original kämpfen Top-Hobbysportler/innen oder Promis um Titel, Anerkennung und natürlich auch um Preisgelder von mehreren Hunderttausend Euro. In der Braunshardter Sporthalle waren es Vereinsmitglieder in zwei Altersgruppen von 11–13 Jahren und 14–16 Jahren und der Spaßfaktor sowie sportliche Ehre standen im Vordergrund.

Bereits vor einigen Jahren hatte der Leiter des TSV-Jugendausschuss, Joachim Risch, das aus den Harry-Potter-Romanen bekannte Science-Fiction-Spiel „Quidditch“ in der Sporthalle nachgespielt. Nun gab es eine neue Vision. Inspiriert von der Fernsehshow „Ninja Warriors“ sollte auch dieser sportliche Wettkampf für die Jugendlichen angeboten werden. Ritschi, wie Joachim Risch von allen im Verein genannt wird, war von der Idee infiziert. Er plante, skizzierte und zeichnete sogar in 3D die einzelnen Stationen. Gemeinsam mit Ingeborg Kabesser von der Abteilung Turnen besuchte er sogar eine eintägige Fortbildungsveranstaltung des LSB-hessen in Alsfeld. Fast alle Sportgeräte wie Kisten, Kasten, Barren, Reck, Kletterwand, Sprungbretter, Bänke, Sprungtisch, Seile, Ringe, Lüneburger Stegel, Medizinbälle, Bälle, Weichbodenmatten, usw. waren auf drei Wettkampfbahnen in der Halle verteilt. Jede/r Teilnehmer/in, der insgesamt neun Mannschaften, mussten die Parcours absolvieren. Mit ausgeklügelter Technik unter der Federführung von Torsten Bickel war bereits der Start ein Highlight. Abgeschaut von der Formel 1 mit der Ampel rot/gelb/grün und dem akustischen Startsignal, dem Signal bei misslungenem Verlassen der Geräte bis hin zum erfolgreichen Betätigen der Zielglocke war Professionalität großgeschrieben.

 

Am Ende hatten alle Teilnehmer/innen riesigen Spaß an der Abendveranstaltung. Bei der jüngeren Gruppe konnte sich das Team der Abteilung Turnen und Tanz „Flash Girls“ durchsetzen. Auf die nachfolgenden Plätze kamen das Team der HSG WBW und Turnen „The Tigers“, die HSG-Teams „Minis“ und „Kalovaçko“, sowie das Team des Blasorchesters und der Ju-Jutsu´s „Minti“. Bei der älteren Gruppe konnten sich die „Drachenflieger“, die gemischte Mannschaft der Abteilungen Ju-Jutsu und Turnen durchsetzen. Auf dem zweiten Platz kam die Mannschaft der HSG WBW, wobei der Name gleich Programm war – „Gegen uns hätten wir auch gewonnen“. Die weiteren Plätze belegten die Teams des Taekwondo „Tabularasa“ und „Brauschter Heroes“.

Am Ende der Veranstaltung hatten nicht nur die Teilnehmer/innen ein positives Feedback zur Veranstaltung gegeben, sondern auch die zahlreichen Helferinnen und Helfer. Auf den Punkt hatte es jedoch der Hauptorganisator „Ritschi“ mit den Worten „Klasse, Super, Geil, das müssen wir wieder machen“ gebracht.

 

<< zurück

Auszeichnungen

DHB Deutscher Handballbund Sportkreis Groß-Gerau Darmstädter Sportstiftung Schlappekicker-Preis 2012 Sterne des Sports Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011

Sponsoren