HSG Herren absolvieren erfolgreiches Testwochenende

14.07.2019

Nach den ersten fünf Wochen der Vorbereitung, in denen der Fokus eher auf dem konditionellen Teil lag, bestritten die ersten Herren der HSG nun zwei Testspiele an einem Wochenende. Der Ball wurde in letzter Zeit eigentlich nur bei diversen Beachturnieren gesehen, von daher verwunderte ein holpriger Start nicht. Beide Partien liefen statt der üblichen 2x30 Minuten über 3 Drittel a 20 Minuten, um zwischendurch neue Formationen aufzubieten.

Zuerst war man am Samstag bei der TG Kastell 2, in der Bezirksliga B im Raum Wiesbaden / Frankfurt beheimatet, zu Gast. Das Spiel wurde geprägt durch technische Fehler und Fehlpässen auf beiden Seiten. Der Vorteil der HSG war zuerst in der Person von David Pawlus im Tor zu finden. Immer wieder war er ein starker Rückhalt. Im Angriff waren es eher Einzelaktionen, die zu Torerfolgen führten. Im zweiten Drittel durfte sich Kristian Kubat, Neuzugang aus der Herren 2, im Tor präsentieren. Dieser zeigte auch direkt, dass sein Platz durchaus bei den ersten Herren zu finden ist. Schnelle Reaktionen entschärften ein ums andere Mal freie Würfe vom Kreis, Gegenstöße oder auch Strafwürfe. Auf der anderen Seite verbesserte sich das Zusammenspiel zwischen Oliver Schielke im Rückraum und Luca Vatter am Kreis, sodass Stück für Stück der Vorsprung erhöht werden konnte. Am Ende kam die HSG zu einem 33:21 Pflichtsieg. Als Wehrmutstropfen bleibt die Verletzung von Eric Bott, der sich in einem Zweikampf schwerer an der Hüfte verletzte. Gute Besserung!

Es spielten: David Pawlus und Kristian Kubat (im Tor), Jonathan Ackermann, Eric Bott, Christian Flick, Kevin Gruber, Leon Marschall, Julian Pallakst, Julius Schafhausen, Oliver Schielke und Luca Vatter

Nur einen Tag später traf sich die Mannschaft, teils in einer neuen Formation, in Worfelden. Heute hatte man den Bezirksoberligisten aus Heppenheim zu Gast. Klar war, dass die Leistung von Gestern heute wohl nicht reichen würde. Jeder müsse den Kopf von Anfang bis Ende nutzen, um heute zu bestehen.

Und die HSG legte auch direkt konzentriert los. Ein Ballgewinn in der Abwehr wurde von Thiemo Schulz in einem Gegenstoß zum 1:0 verwandelt. Das Zusammenspiel klappte heute besser, immer wieder wurde die Gelegenheit aus dem Rückraum oder vom Kreis aus genutzt. David Pawlus zeigte sich erneut als starker Rückhalt und leitete schnelle Angriffe ein, die zu Torerfolgen führten. Nach den ersten 20 gespielten Minuten führte die HSG knapp mit 13:12.

Im Zweiten Drittel wechselte die Mannschaft munter durch und Rückkehrer nach einem Auslandsaufenthalt Oliver Kleikemper fügte sich schnell in die Mannschaft ein. Auch die Außen wurden nun mehr in das Spiel mit einbezogen und erneut brachten Gegenstöße einfache Tore. Nach den zweiten 20 Minuten lag die HSG mit 26:19 vorne.

Im letzten Drittel waren die Beine dann etwas schwer und der Kopf auch nicht mehr auf der Höhe. Nun zeigte die HSG etwas Schwäche und lies einige Bälle ins aus gehen oder lud auch den Gegner zu Gegenstößen ein. Am Ende durfte man sich dennoch über einen 32:26 Erfolg gegen die klassenhöhere Mannschaft freuen und hoffentlich nun die trainingsfreie Woche genießen.

Es spielten: David Pawlus und Kristian Kubat (im Tor), Jonathan Ackermann, Julian Behrens, Jannik Busch, Kevin Gruber, Oliver Kleikemper, Leon Marschall, Julian Pallakst, Enrico Pittaro, Julius Schafhausen, Oliver Schielke, Thiemo Schulz und Luca Vatter

<< zurück

Auszeichnungen

Sportkreis Groß-Gerau Sterne des Sports Darmstädter Sportstiftung Schlappekicker-Preis 2012 Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 DHB Deutscher Handballbund

Sponsoren