Knapper Sieg der Damen 2 gegen die SG Egelsbach

23.09.2019

Halbzeit: 15:12; Endstand 23:22

Am vergangenen Sonntag empfing die zweite Damenmannschaft der HSG WBW die SG Egelsbach in der Bräuschter Sporthalle.

Der letztjährige Tabellendritte reiste mit großem Kader, verstärkt durch Torfrau Julia Saper, die letzte Saison noch bei unserer ersten Damenmannschaft in der dritten Liga spielte, an. Trainer Vladimir Vuychik warnte sein Team vor der Kompaktheit der Egelsbacher Defensive und ermutigte seine Spielerinnen die eigenen Stärken in der Abwehr und im Angriff auszuspielen.

Die Damen 2 kamen gut ins Spiel. Die Abwehr um Torhüterin Jennifer Hahn stand sicher und im Angriff konnten oft gute Torchancen ausgespielt werden. Allerdings zeigte auch die SG Egelsbach Siegeswillen, sodass sich in der ersten Hälfte ein weitgehend ausgeglichenes Spiel entwickelte. Kurz vor Pausenpfiff konnte sich die HSG jedoch etwas absetzen und man ging mit einem Stand von 15:12 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache lobte Trainer Vladimir seine Mädels für den tollen Kampfgeist und die ordentliche Leistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, erinnerte aber daran, dass das Spiel noch nicht entschieden sei und man sich auf eine harte zweite Hälfte gefasst machen muss. In der zweiten Hälfte gelang es den Damen weiterhin den Vorsprung zu halten und bis zur 52. Minute sogar auf 4 Tore auszubauen. Das Spiel schien eigentlich schon entschieden, doch Egelsbach mobilisierte nochmals alle Reserven und in das Spiel der HSG schlichen sich viele fahrlässige Fehler ein. Insbesondere in der zweiten Welle trafen die Damen häufig unnötig überhastete Entscheidungen, die nicht zum Erfolg führten. In der Folge kam die SG Egelsbach in der 57. Minute bis auf ein Tor zum 23:22 heran. Die Unkonzentriertheit der Damen 2 zeigte sich in der Folge nochmals durch einen leicht vermeidbaren Wechselfehler mit einer darauffolgenden 2 Minuten Zeitstrafe. Man musste also zu fünft gegen sechs Gäste ankämpfen. Durch konzentrierte Abwehrleistung und den Rückhalt von Kira Haschert im Tor gelang den Egelsbacherinnen kein Tor mehr.

Leider gab es wieder vier verworfene Siebenmeter zu verzeichnen. Zudem müssen die Damen bis zum Ende sowohl in Abwehr als auch im Angriff die Konzentration hoch halten. Die in der 50. Minute sicher geglaubten Punkte wäre den Damen beinahe noch durch vermeidbare Fahrlässigkeit genommen worden. Hervorzuheben sind in diesem Spiel die starken Distanzwürfe von Rückraumspielerin Leonie Kegel. Letztlich konnten sich die Damen ausgelassen über den ersten Sieg der Saison freuen.

Am nächsten Sonntag ist die Mannschaft um 18.00 Uhr bei der HSG Dornheim/Groß-Gerau gefordert.

Es spielten: Jennifer Hahn und Kira Haschert (Tor), Louisa Schuck (4), Leonie Kegel (6), Monika Stachowiak (2), Janina Diefenbach (4/1), Jara Trenado Lopez (2), Vanessa Avemarie (2), Laura Dabraio (2)

<< zurück

Auszeichnungen

Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 Darmstädter Sportstiftung DHB Deutscher Handballbund Sportkreis Groß-Gerau Schlappekicker-Preis 2012 Sterne des Sports

Sponsoren