Niederlage gegen Pfungstadt

10.02.2020

Halbzeit: 18:13, Endstand: 28:31

Der Handballsonntag in Braunshardt lässt sich auch von Sabine nicht beeinflussen. Überraschenderweise haben die Gäste des TSV Pfungstadt den Weg in die Braunshardter Halle gefunden, nachdem das Spiel der Damen 2 gegen die Damen aus Pfungstadt aufgrund des Sturmtiefs ausfallen musste.

Die Herren ließen sich allerdings nicht von dem Wind beeindrucken und das Spiel konnte vom neuformierten Gespann Steinbacher / Sutter pünktlich angepfiffen werden. Die Anfangsphase dominierten die Torhüter auf beiden Seiten. Sowohl Tom Sommer im Gästetor als auch Matthias Schumacher zwischen der Pfosten der HSG zeigten sich bestens aufgelegt. Tempogegenstöße und freie Bälle wurden von den Torhütern entschärft. Erst ein herausragendes Zuspiel von Niels Jäger auf Marc Ständner an den Kreis brachte nach zwei Minuten den ersten Torerfolg. Erst eine Minute später konnten die Gäste durch einen Strafwurf ausgleichen. Haben die Offensivreihen bisher eher verhalten agiert, legten die Gäste nun eine Schippe drauf. Gerade über Außen waren sie immer wieder erfolgreich und nach zehn gespielten Minuten setzten sie sich auf 3:6 ab. Erst jetzt legte die HSG ihre Nervosität ab und reduzierte auch ihre technischen Fehler und Fehlpässe. Das Zusammenspiel zwischen Niels Jäger und Marc Ständner führte wiederholt zum Erfolg und auch Jonathan Ackermann nahm die Lücken in der Pfungstädter Abwehr dankend an. Nach 20 Minuten egalisierte die HSG den Spielstand mit dem 10:10 erneut. Jetzt, auch begünstigt durch eine Überzahl, drückte die HSG dem Spiel ihren Stempel auf und kam auch immer wieder durch einfache Gegenstoßtore zum Erfolg. Zur Halbzeit staunte die Halle nicht schlecht über eine 18:13 Führung.

Der Schwung der ersten Halbzeit konnte leider nicht in die zweite mitgenommen werden. Vielleicht war sich die Mannschaft auch zu sicher, zumindest wurden die Angriffe nur noch halbherzig ausgespielt und manche Chancen waren gar keine. Die Gäste gaben auch nicht nach und kämpften sich Tor um Tor wieder heran. In der 43. Minute konnte Robert Popielarski mit einem Doppelschlag das Spiel zum 22:23 drehen. Diese Führung ließen die Gäste sich nicht mehr nehmen. Einem Torerfolg der HSG folgte erneut ein Tor von Pfungstadt. Zudem zog die HSG sich in der Abwehr Zeitstrafen zu, die ein Aufbäumen unmöglich machten. Leider konnte der Aufwand einer herausragenden ersten Hälfte nicht in etwas zählbares gemünzt werden. Am Ende musste man sich den Gästen mit 28:31 geschlagen geben.

Nun gilt es in den kommenden zwei spielfreien Wochen die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen um am 01.03.2020 um 17:00 Uhr gegen die Landesligareserve von Griesheim hoffentlich wieder Punkte zu sammeln.

Es spielten (und trafen): Matthias Schumacher und David Pawlus (im Tor), Thiemo Schulz (9/2), Jonathan Ackermann (5), Oliver Schielke (4), Marc Ständner (3), Julian Pallakst (3), Niels Jäger (3/2), Alexander Claus (1), Enrico Pittaro, Leon Marschall und Jan Heinrich

<< zurück

Auszeichnungen

Schlappekicker-Preis 2012 Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011 Darmstädter Sportstiftung Sterne des Sports Sportkreis Groß-Gerau DHB Deutscher Handballbund

Sponsoren