Auswärtssieg im Odenwald

22.03.2022

Am vergangenen Sonntag waren die Damen 2 der HSG WBW zu Gast bei den Damen des TV Siedelsbrunn. Nach langer Autofahrt mit dem Vereinsbus kam man etwas ermüdet im Odenwald an. Nachdem sich die Mannschaften im Hinspiel mit einem Unentschieden trennten, nahmen sich die Damen 2 vor an die vergangenen Leistungen anzuknüpfen und mit zwei Punkten im Gepäck die lange Heimreise anzutreten.

Gesagt getan, die Gäste erwischten einen guten Start und konnten insbesondere durch schöne Rückraum-Tore von Lea Pöschl 1:6 in Führung gehen. Die Abwehr stand sicher und die Siedelsbrunner Damen wirkten im Angriff etwas überfordert. Nach 10 Minuten fingen sich die Hausherrinnen etwas und konnten zum Zwischenstand von 5:7 aufholen. Die WBW-Damen vergaben zu dieser Zeit einige Großchancen und es häuften sich im Angriff die technischen Fehler. Die Abwehr agierte jedoch weiterhin sehr gut, es wurde schön zusammengeschoben und die Gegnerinnen früh attackiert, sodass der Vorsprung gehalten werden konnte. Zum Stand von 10:16 wechselte man die Seiten.

(Bild von Torsten Knapp)

In den ersten Minuten der 2. Halbzeit spielten sich die WBW-Damen in einen kurzen Rausch, in der Abwehr wurde nichts mehr zugelassen und man konnte einfache Tore erzielen, sodass in der 38. Minute ein 11-Tore Vorsprung (11:22) herausgespielt werden konnte. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Die Damen 2 vergaben vorne viele Torchancen, sodass es sich phasenweise so anfühlte, als ob es noch ein enges Spiel werden würde, dabei konnte stets ein 7 Tore Vorsprung gehalten werden. So konnte am Ende ein 22:30 Sieg bejubelt werden, der angesichts des Spielverlaufs lautstark gefeiert wurde.

Anschließend begaben sich die Damen auf die lange Heimreise, die sich als Abenteuerfahrt entpuppte, da der Vereinsbus nicht so fahren wollte, wie wir. Dank unserer routinierten Fahrerin Jenny sind wir nichts desto trotz alle sicher in Braunshardt angekommen. Vielen Dank Jenny!!!

Das nächste Spiel findet schon am Donnerstag den 24.03 um 20:15 Uhr zur Primetime in Langen statt. Trotz der ungewohnt späten Uhrzeit hoffen die Damen eine gute Leistung abrufen zu können.

Es spielten: Kira Haschert und Jana Aichele (Tor), Alessa Zimmer (3), Nadine Königstein, Jennifer Wannemacher (3), Janina Diefenbach (5/1), Naima Volz (2), Mona Schmid (3), Siska Schupp (1), Nina Klaus (2), Laura Dabraio (2), Lea Pöschl (9/3).

<< zurück

Auszeichnungen

Sterne des Sports Sportkreis Groß-Gerau DHB Deutscher Handballbund Schlappekicker-Preis 2012 Darmstädter Sportstiftung Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011

Sponsoren