Torfestival in Erbach

12.04.2022

Am vergangenen Sonntag war die zweite Damenmannschaft der HSG WBW zu Gast bei den Damen des SV Erbach. Das Hinspiel konnte man mit 36:32 Toren für sich entscheiden. Deshalb wollte man die Punkte aus Erbach mit nach Hause nehmen. Leider erkrankte unsere Trainerin Bina Voos und auch Christian Wiewicke war unpässlich, sodass die Damen ohne Coach in Erbach gefordert waren. Die verletzten Spielerinnen Janina Diefenbach, Christin Eilers und Leonie Kegel sprangen kurzfristig als Trainergespann ein.

Da das Hinspiel gegen die Erbacher-Damen erst ein paar Wochen zurücklag, wusste man, auf welche Spielweise man trifft. Die Erbacherinnen haben im Rückraum starke 1:1 Spielerinnen, deren Räume es durch eine kompakte Abwehrarbeit einzuschränken galt. In der ersten Halbzeit gelang dies in der Abwehr nicht. Die Erbacherinnen konnten durch 1:1 Bewegungen die WBW-Abwehr immer wieder auseinander spielen. Guten Torhüterparaden, dem eigenen Tempo- und druckvollem Angriffspiel ist es zu verdanken, dass das Spiel offen gestaltet werden konnte. Auch die Abwehrreihe der Erbacherinnen war an diesem Tag nicht optimal eingestellt, sodass man sich mit einem Halbzeitstand von 19:20 trennte.

In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich die Abwehr der WBW-Damen etwas besser und die Angriffsleistung überzeugte weiterhin. Durch ein paar schön herausgespielte Bälle konnten sich die WBW-Damen schnell einen kleinen Vorsprung erarbeiten. In dieser Phase des Spiels konnte sich sogar unsere Torhüterin Kira Haschert durch einen Distanzwurf in das leere Tor der Gegnerinnen in die Torschützenliste eintragen. Dieses Tor wurde von den Zeitnehmern leider nicht korrekt vermerkt.

Den erarbeiteten Vorsprung gaben die WBW-Damen nicht mehr aus der Hand, sodass am Ende ein verdienter 31:37 Auswärtssieg gefeiert werden konnte. Erfreulich ist, dass Sandra Zorenc nach längerer Handballpause wieder ein Spiel für die Damen 2 bestreiten konnte – Willkommen zurück !

 

Das nächste Spiel findet am 1. Maifeiertag um 15:00 Uhr gegen die Damen des HC VfL Heppenheim in der Braunshardter Sporthalle statt.

Es spielten: Kira Haschert und Jana Aichele (Tor), Sandra Zorenc (3), Sina Weber, Alessa Zimmer (3), Nadine Königstein (5), Jennifer Wannemacher (3/1), Naima Volz (2), Siska Schupp (1), Nina Klaus (5), Laura Dabraio (7), Lea Pöschl (8/3).

<< zurück

Auszeichnungen

Sterne des Sports Darmstädter Sportstiftung Sportkreis Groß-Gerau DHB Deutscher Handballbund Schlappekicker-Preis 2012 Sparkasse Darmstadt - Ludwig-Metzger-Preis 2011

Sponsoren